Mama Schultes Marmorkuchen

Die Leser meines Romans Ritte des Schicksals kennen ihn schon: Mama Schultes Marmorkuchen.

Er taucht in dem Buch immer wieder auf, sobald die Mutter des Protagonisten Ulli im Spiel ist. Hilde Schulte backt ihn so gerne, da man kann ihn auch bei Spontanbesuchen der Kinder mal schnell zubereiten kann. Der Kuchen ist der Seelentröster für Ulli und seine Schwester Ines in allen Lebenslagen. Ob das an Hildes Geheimzutat, dem rheinhessischen Obstbrand liegt, den Heinrich aus den eigenen Früchten im Garten brennen lässt?

Probiert es selbst:

Zutaten:

  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 30g Kakaopulver
  • 400g Mehl
  • 250ml Milch
  • 200ml Speiseöl (Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 50ml Obstbrand oder Likör (Je nach Geschmack. Ihr könnt stattdessen auch 250ml Speiseöl nehmen.)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250g Zucker

Den Backofen auf 160°C (Umluft, Ober-/Unterhitze: 180°C) vorheizen. Eine Backform fetten (ich benutze eine Springform mit Gugelhupfboden). Alle Zutaten, bis auf den Kakao, mit dem Handrührgerät gut verrühren. Die Hälfte des Teigs in die Form füllen. Den Kakao unter den restlichen Teig rühren und auf dem hellen Teig in der Form verteilen. Ca. 50 Minuten backen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.