Feierabend

Nach einem anstrengenden Arbeitstag gibt es nichts schöneres für mich als einen Abendspaziergang mit meinen Hunden.

Gerade jetzt im Frühling ist es dann besonders schön, wenn man dabei beobachten kann, wie die Natur zu neuem Leben erwacht. Das Gras fängt an zu sprießen, an Bäumen bilden sich Knospen und das Blau des Himmels beruhigt die Seele.

Ich liebe es, Fotos vom Himmel zu machen, vor allem dann wenn die Sonne auf oder unter geht. Auch Wolken, die in verschiedenen Schattierungen über das Land ziehen, finde ich wunderschön.

Es sind Momente, die Spuren auf meiner Seele hinterlassenen weil sie mich alle Sorgen und Ärger des Alltags vergessen lassen. Wenn ich dann noch meinen Hunden beim Spielen zuschaue, ist plötzlich alles andere egal.

Eigentlich nehme ich das Handy gar nicht gerne mit zu den Spaziergängen, aber an solch herrlichen Abenden wie heute, lohnt es sich einfach ein paar Bilder zu machen. Man kann bei dem Ding schließlich auch den Ruhemodus einschalten und sich voll und ganz auf seine Umgebung, statt auf das Display konzentrieren.

Hin und wieder gehe ich auch durch unser Dorf und entdecke Ecken, die mir nie zuvor aufgefallen sind, obwohl ich hier aufgewachsen bin.

Wunderschön war heute auch der Sonnenuntergang, der sich zeigte, als ich den Stall in Ensheim verließ.

Man muss nicht weit in die Ferne reisen, um romantische Sonnenuntergänge zu erleben. Das Schöne dieser Welt liegt oft so nah, wir müssen nur mit offenen Augen durchs Leben gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.